SV Langenweddingen mit Trostpflaster

 

Denny Friedl (von rechts) nimmt es hier mit den Biederitzern Marvin Möritz und Maximilian Held auf. Foto: Björn Richter

 

 

 

In der Handball-Sachsen-Anhalt-Liga hat der SV Langenweddingen gegen die TSG Calbe und Eiche Biederitz gespielt.

 

Langenweddingen l Nach einer knappen, unglücklichen 32:31-Niederlage bei der TSG Calbe am verpasste sich der SV Langenweddingen das Trostpflaster gleich selbst. Bei Eiche Biederitz gewann der SV Langenweddingen mit 25:18 Toren.

 

Derby auf hohem Niveau

 

Bereits am Freitag hatten die Sülzetaler eine gute Leistung gezeigt, unterlagen aber trotzdem in einem Derby auf hohem Niveau, das die Zuschauer mit vielen Toren erfreute. „Im Angriff war das eine super Leistung von uns. Leider wurden wir dafür nicht belohnt. In der Deckung haben wir in der ersten Halbzeit vom 6:0 auf 5:1 umgestellt, um Ronny Krause besser in den Griff zu kriegen. Erst in der 50. Minute haben wir wieder zurück auf die 6:0-Deckung gewechselt. Das war – im Nachhinein betrachtet – wahrscheinlich zu spät. Vielleicht wäre es anders gelaufen, wenn wir da eher reagiert hätten“, waren die Überlegungen von Trainer Christian Stark im Rückblick auf die Partie.

Nur zweimal führten die Langenweddinger: in der 13. Minute beim 6:7 durch Stefan Schult und in der 44. Minute beim 23:24 durch Denny Friedl. Die Gäste ließen die TSG zwar nie enteilen, vergaben in der ersten Halbzeit aber drei, vier gute Möglichkeiten, mit denen sie selbst einmal einen kleinen Vorsprung hätten herauswerfen können. Das letzte Tor der Partie warf Tobias Deutscher in der 58. Minute zum 32:31 – mehr war nicht mehr drin.

 

Abwehrschwäche gegen Biederitz abgelegt

 

In der Biederitzer Ehlesporthalle war bei den Langenweddingern von der Abwehrschwäche nichts mehr zu sehen. „Unsere Deckung stand top, hatte eine super Einstellung. Davon haben wir auch im Angriff mit einfachen Toren profitiert“, freute sich Christian Stark über dieses Trostpflaster. Den Gastgebern half da auch nicht, dass sie Denny Friedl in Manndeckung nahmen. Mit einer geschlossenen Teamleistung wurde der sichere Sieg eingefahren. Zur Pause führten die Gäste schon 9:13.

Nächster Gegner der Sülzetaler ist am Sonnabend um 17.30 Uhr der HSV Magdeburg – dann wieder in der heimischen Sporthalle „Am Heßberg“.

TSG Calbe – SV Langenweddingen 32:31

SV Langenweddingen: Krüger, Wisotzky - Merkel (2 Tore), Thürmer (1), R. Schult (7), Bollmann, Elschner, Friedl (10), Bethge (4), Oeltze, Deutscher (1), St. Schult (6)

Eiche Biederitz – SV Langenweddingen 18:25

SV Langenweddingen: Krüger, Böhm – Merkel (2), R. Schult (4), Elschner (1), Friedl (3), Bethge (5), Oeltze, Deutscher (3), St. Schult (7)

Share on Facebook
Please reload

Blog Einträge

September 23, 2020

May 19, 2020

April 29, 2020

Please reload

Search By Tags
Follow Us

I'm busy working on my blog posts. Watch this space!

Please reload

  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon

Werde unser Fan

© 2018 by White IT Solution.  Proudly created with Wix.com