Die Sachsen kommen ins Sülzetal

Der HC Glauchau/Meerane ist beim SV Langenweddingen zu Gast.

Denny Friedl (beim Wurf) und seine Langenweddinger treten morgen im Pokal an. Foto: Ottfried Junge

Langenweddingen l Am Sonnabend um 17.30 Uhr erwartet der SV Langenweddingen als Landespokalsieger Sachsen-Anhalts den HC Glauchau/Meerane aus Sachsen zur ersten Hauptrunde der Deutschen Amateur-Pokalmeisterschaft der Männer 2016/17.

„Mit Glauchau kommt der letztjährige Finalist im Amateurpokal zu uns. Nicht nur deswegen, auch wegen unseres personell wieder dünnen Kaders wird das ein schweres Spiel“, weiß SVL-Coach Matthias Scheller. Vor allem das Fehlen der beiden kampfstarken Tim Heine (privat verhindert) und Stefan Schult (dienstlich) wird gegen den Mitteldeutschen Oberligisten (aktuell Platz 9) schwer zu kompensieren sein.

Über den Gegner weiß Scheller außerdem: „Die Truppe agiert aus einer aggressiven Abwehr heraus mit schnellem Spiel nach vorn. Im Positionsangriff sind die individuell starken Tschechen Bruna und Kylisek Dreh-und Angelpunkt der Mannschaft.“

Ein Manko des neuen Wettbewerbes, dessen Einführung dazu führte, dass der Landespokal im Schnelldurchgang durchgeführt wurde und der SVL am 4. Advent spielen musste, trifft auch die Fans. Scheller: „Leider sind die hohen Eintrittspreise vom DHB so vorgegeben, was unsere Fans schon kritisiert haben. Wir hoffen trotzdem auf eine gut gefüllte Halle und lautstarke Unterstützung.“


Blog Einträge
Search By Tags
Follow Us
Noch keine Tags.
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon